Hautkrebsfrüherkennung mit Auflichtmikroskopie

(Melanom, Spinaliom, Basaliom, aktinische Keratosen)

Die Häufigkeit von Hautkrebs (Melanom, Spinozelluläres Carcinom und Basalzellkarzinom) nimmt in den letzten 30 Jahren bedrohlich zu und ist inzwischen der häufigste bösartige Tumor (vor Brust- oder Prostatakrebs) in Deutschland.

Durch regelmäßige Kontrollen bei Ihrem Hautfacharzt mit dem Auflichtmikroskop, kann der Krebs jedoch im Frühstadium erkannt werden und ist dann fast zu 100% heilbar. Zu spät erkannt, ist das Melanom einer der gefährlichsten Krebserkrankungen.

Je nach Hauttyp, Leberfleckenzahl und bereits vorliegenden Hautschäden (Aktinische Keratosen) werden Ihre individuellen Kontrollintervalle festgelegt.

 

Als auf Hautkrebs spezialisierte Praxis, setzen wir zur Beurteilung der Flecken folgende Methode ein:

Ein hochauflösendes Mikroskop vergrößert selbst feinste Strukturen hervorragend, sodass die Diagnosesicherheit gegenüber einer Untersuchung mit dem bloßen Auge oder einer Lupe wesentlich erhöht wird.

Auffällige Pigmentflecken werden computerunterstützt fotografiert. So können die Bilder bei den Nachkontrollen zum 1:1 Vergleich herangezogen werden.

Dieses Verfahren bietet eine:

  • hohe Diagnosesicherheit dank hochauflösendem Auflichtmikroskop
  • weitgehende Vermeidung unnötiger Operationen
  • exzellente Verlaufskontrolle zu jeder Zeit
  • bei Schwangeren und Kindern einsetzbar, da die Methode
  • wie Ultraschall schmerz- und strahlungsfrei ist.

Kosten des Auflichtmikroskops:

Leider erstatten nur Privatkassen dieses wertvolle Diagnoseverfahren. Wir bieten diese Untersuchung aber auch gesetzlich krankenversicherten Patienten als Selbstzahlerleistung an. 

 

 
 
Dermatologische Facharztpraxis Dr. med. Kay Kerner  •  Eschersheimer Landstr. 311  •  60320 Frankfurt  •  Telefon: 069 – 95 65 20 46